Veranstaltungen

Bild der Veranstaltung

Frauen-Frei-tag: Jüdisches Leben in München

Fr, 19.1.2018 8:55-17:51 Uhr
Ort
Jüdisches Museum
München
Ausführliche Beschreibung
Am Mittwoch 13. September fahren wir außerdem in Fahrgemeinschaften nach
Burgkirchen in die Ausstellung „"Vom Dunkel ins Licht - Frauen der Reformation
im süddeutschen Raum" (Führung durch Pfarrerin Andrea Klopfer).
Treffpunkt um 16.15 Uhr in Burgkirchen, Gemeindebibliothek.
Art der Veranstaltung
Freizeiten / Reisen
Ansprechpartner
Dr. Katharina Hantschmann
Weitere Informationen
Am 19. Januar machen wir uns gemeinsam auf den Weg nach München. Hier werden wir das Jüdische Museum am Jakobsplatz mit einer Führung besichtigen. Mittags werden wir im Restaurant Einstein ein koscheres Essen genießen können. Danach wird uns auf einem Rundgang von 1,5-2 Std. durch die Altstadt Einblick in „Jüdisches Leben in München“ gewährt werden:
Seit dem 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart gab es nur wenige Zeiten, in denen Juden in München in Frieden leben konnten. Die Lebensumstände der Münchner Juden, die das Leben der Stadt geprägt und bereichert haben, wie z.B. Kurt Eisner und Kurt Landauer, sowie ihre Vertreibung und Vernichtung im Dritten Reich werden hier beleuchtet werden.
Interessierte Männer sind uns – wie immer - herzlich willkommen.
Treffen: 08.55 Uhr am Bahnhof Altötting (Abfahrt: 09.10 Uhr)
Ankunft: 17.51 Uhr am Bahnhof Altötting
Anmeldung bis : 12.01.18
an: Gisela Schindler (0 86 33) 50 70 43 bzw. giwo.schindler@t-online.de
Claudia Vlaho (01 52) 01 92 82 72
Veranstalter / veröffentlicht von:
Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Altötting
Große Diasporagemeinde - Altötting Deutschlands größter Marien-Wallfahrtsort
Eichendorffstraße 2
84503 Altötting
pfarramt.altoetting@elkb.de
08671-97830