KulturTafel

 

Unter der Schirmherrschaft von:
Landrat Erwin Schneider und dem 1. Bürgermeister Herbert Hofauer

Wer ist die KulturTafel?

Die KulturTafel Altötting ist eine Initiative des Diakoniekreises Altötting und damit ein Organ der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Altötting mit Sitz in der Eichendorffstr. 2, 84503 Altötting. Als Organ der Evang. – Luth. Kirchengemeinde ist die KulturTafel gemeinnützig und die Finanzen sind durch die Einbindung in den kirchengemeindlichen Haushalt transparent und nachvollziehbar. Die Gründung eines eigenständigen Vereins ist daher nicht nötig.

Was will die KulturTafel?

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein…
Ein Konzert besuchen, ins Theater gehen, bei einem Fußballspiel mitfiebern, ins Kino gehen – einfach am kulturellen Leben teilnehmen: Für viele Menschen ist das aufgrund der damit verbundenen Kosten nicht möglich.

Die KulturTafel Altötting will:

  • für bedürftige Menschen Kultur erlebbar machen

  • Solidarität wecken

  • unbürokratisch und überkonfessionell handeln

  • als Knotenpunkt in einem sozialen Netz Hilfe bieten


Wer kann Gast der KulturTafel werden?

Die KulturTafel Altötting unterstützt Menschen mit geringem Einkommen:

  • Alleinerziehende Mütter und Väter

  • Menschen mit Grundsicherung (Sozialhilfe)

  • benachteiligte Kinder und Jugendliche

  • Asylbewerberinnen und -bewerber

  • bedürftige Seniorinnen und Senioren

In einem persönlichen Gespräch werden die Voraussetzungen geprüft. Der Kulturgast gibt an, welche Art von Veranstaltung er/sie gerne besuchen würden und die KulturTafel wird aktiv. Sobald Eintrittskarten zur Verfügung stehen, melden wir uns bei den entsprechenden Interessenten.

An der Veranstaltungskasse sagt man lediglich seinen Namen und dass man Gast der KulturTafel Altötting ist. Die Veranstalter sind über den Besuch vorab informiert worden. Die vermittelten Karten sind für unsere Gäste bestimmt und können nicht an Dritte weitergegeben werden. Jeder zur Verfügung gestellte Platz ist ein Geschenk und sollte nicht leer bleiben. Daher legen wir Wert auf Verbindlichkeit.  

Wie kann man die KulturTafel Altötting unterstützen? 

  • Veranstalter (Theater, Konzerte, Lesungen, Sport) stellen ein bestimmtes Kontingent generell zur Verfügung

  • Restkarten von Veranstaltungen werden der KulturTafel anteilig überlassen

  • Geldspenden zum Ankauf von Karten für ausgewählte Veranstaltungen

  • Benefizveranstaltungen zu Gunsten der KulturTafel

  • Gezielte Projekte für Bedürftige durchführen (Kinderfreizeiten, Theaterprojekte)

  • Transportmöglichkeiten für Kulturfahrten anbieten

Wer sind die Ansprechpartner der KulturTafel?

  • Pfarrer Hans-Ulrich Thoma: Geschäftsführender Pfarrer in Altötting

  • Inga Schübel: Diakoniebeauftragte und Leiterin des Diakoniekreises Altötting

Der Diakoniekreis Altötting besteht im Moment aus 11 aktiven Mitgliedern, die sich für die KulturTafel in der Sponsorenakquise, der Kartenvergabe und der Verteilung von Info-Material engagieren. Alle Mitglieder des Diakoniekreises arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.